Führung

Rundgang durch den Österreichischen Skulpturenpark mit Elisabeth Fiedler (Leiterin und Chefkuratorin, Abteilung Kunst im Außenraum, Universalmuseum Joanneum) zu den dort befindlichen Beiträgen der trigon 67-Künstler Oswald Oberhuber und Giuseppe Uncini sowie von Markus Wilfling, der in "trigon 67/17" ausstellt. Das Breathe Earth Collective, welches in der Ausstellung im Haus der Architektur vertreten ist, stellt seinen im Skulpturenpark realisierten Prototypen "Airship.02 – Evapo tree" vor. In Kooperation mit Künstlerhaus - Halle für Kunst & Medien und Österreichischer Skulpturenpark, im Rahmen der Ausstellung "we are here! 3 Versuche" | Koproduktion steirischer herbst 2017.

Call

Dietrich Ecker hätte im Jahr 2018 seinen 80sten Geburtstag gefeiert. Seit 1966 war er einer der vier Partner des TEAM A GRAZ. Die Arbeit im Rahmen des Stipendiums könnte sich mit der Person Dietrich Ecker, dem Frühwerk des TEAM A GRAZ aus den 1970er Jahren und den damaligen Akteuren und kulturellen sowie gesellschaftlichen Rahmenbedingungen auseinandersetzen. Einreichschluss Bewerbung: 1. Oktober 2017

Call

Dietrich Ecker hätte im Jahr 2018 seinen 80sten Geburtstag gefeiert. Seit 1966 war er einer der vier Partner des TEAM A GRAZ. Die Arbeit im Rahmen des Stipendiums könnte sich mit der Person Dietrich Ecker, dem Frühwerk des TEAM A GRAZ aus den 1970er Jahren und den damaligen Akteuren und kulturellen sowie gesellschaftlichen Rahmenbedingungen auseinandersetzen. Einreichschluss Bewerbung: 1. Oktober 2017

Workshop, Diskussion, Führung, Lesung

Im Rahmen der Sondierungsstudie SONTE kann man eine Woche lang in der Terrassenhaussiedlung mitmachen, zuhören, diskutieren und entdecken.

Ingrid Sabatier & Stephan Schwarz – ISSS research architecture, Ana Jeinić
Vortrag, Diskussion

Von 21. bis 29. September findet das Future Architecture Festival in Ljubljana statt. Die KuratorInnen der Future-Architecture-Ausstellungen im HDA 2016 und 2017 sprechen am 28. September über ihre Erfahrungen.

Kurzvorträge & Diskussion

An diesem Abend stehen sich zwei Kollektive gegenüber, die nichts weniger wollen, als die Welt zu retten. Das Breathe Earth Collective im Sinne einer ökologisch-technischen Umgestaltung architektonischer Situationen und das Isola Art Center durch künstlerisch-aktivistische Interventionen. Die Stärke eines internationalen Netzwerkes haben beide gemeinsam. Spannend herauszufinden, an welchen Punkten sich die beiden Kollektive einig sind und welche Haltungen auseinandergehen. Eine Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung „we are here! 3 Versuche“ | Koproduktion steirischer herbst 2017.

Vortrag

DER VORTRAG IST LEIDER ABGESAGT! Unter dem Titel "Die Suche nach dem Sinn – eine Situationsanalyse des Modell Steiermark" stellt Daniel Zwangsleitner die vielfältige Rahmenhandlung zur Wohnbauproduktion in der Steiermark von den 1970er-Jahren bis Anfang der 1990er-Jahre dar. Der Call des Dietrich Ecker Forschungsförderungsstipendiums 2016, den Daniel Zwangsleiter für sich entscheiden konnte, nahm thematisch Bezug auf das 50jährige Jubiläum der Ausstellung trigon 67: „ambiente / environment“.

Exkursion

Um einen besseren Einblick in die besondere Baukultur der Südsteiermark zu erhalten, wird die Region im Rahmen einer Tagesexkursion bereist. Neben spannenden Führungen zu architektonischen Highlights wird im Gasthaus Koschak Regionales verpeist sowie beim Weingut Lackner Tinnacher steirischer Wein verkostet.

Performance

Freiraum für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt? Erweitertes Wohnzimmer, Diskursraum und Raum des Zusammenkommens? Oder Ort für Events, die sich nicht alle leisten können und deren Veranstalter Profit machen? Was soll der öffentliche Raum in Graz sein? Wer hat Platz, wer kann sich ihn leisten? Wer ist sichtbar, wer macht sich lautstark bemerkbar, wer verschwindet? Wir starten im öffentlichen Raum selbst eine performative Erkundung, proklamieren Manifeste, regen zum Diskurs an.

Wohnhaus der Familie Tinnacher
Präsentation & Diskussion

Die Südsteiermark ist eine der beliebtesten Tourismusdestinationen Österreichs. Die sanfte Hügellandschaft mit ihrer kleinstrukturierten Bebauung ist gesegnet mit landwirtschaftlichen Produkten sowie mit herausragenden Beispielen von traditioneller und zeitgenössischer Architektur.

Informationsveranstaltung

2018 findet zum zweiten Mal der Architektursommer statt! Einen ganzen Sommer lang (Juni – September) soll ein breites Publikum zur Auseinandersetzung mit unserer gebauten Lebensumwelt angeregt werden. Der Architektursommer bietet Anlass, um aus verschiedensten Perspektiven und in unterschiedlichen Herangehensweisen über unseren gestalteten Alltag zu diskutieren und diesen erfahrbar zu machen. Der Begriff „Architektur“ wird im Architektursommer in einem erweiterten Verständnis betrachtet, die sowohl ästhetische als auch soziale Fragestellungen umfasst.

Diskussion

Bei unserem siebten Themenabend im Rahmen der Reihe Start-up mit dem Titel "Start up as Start up! What the fu** is innovation?" wird diskutiert, wie man ein echtes Start-up-Unternehmen gründet und welche Förderungsmöglichkeiten es für Vorhaben, die sich durch neue Geschäftsmodelle und innovative Geschäftsideen auszeichnen, gibt. Verschiedene innovative Finanzierungsformen (Venture- und Seed-Capital, Crowdfunding) werden von Experten und Expertinnen besprochen.

Call

2017 findet das 50jährige Jubiläum der Ausstellung trigon 67: „ambiente“ statt. Die Arbeit im Rahmen des Stipendiums könnte sich mit den damaligen Akteuren und kulturellen sowie gesellschaftlichen Rahmenbedingungen dieser Zeit auseinandersetzen. Einreichschluss Bewerbung: 1. September 2016

Das Haus der Architektur hat von 12. bis 27. August geschlossen. Das HDA-Team wünscht Ihnen schöne Sommertage!

Workshop

Es gibt kein Rezept, um über Architektur zu schreiben und Projektbeschreibungen, Kritiken, Reportagen und Interviews sind so verschieden wie ihre VerfasserInnen. Dennoch gibt es theoretisches Wissen sowie praktische Grundtechniken und -regeln, die in der Schreibwerkstatt vermittelt werden und den Einstieg ins „Schreiben über Architektur“ erleichtern. Workshop mit Eva Guttmann. Anmeldung bis 21. Juli.

Buchpräsentation & Filmvorführung

UPDATE: Der Veranstaltungsbeginn wurde auf 20 Uhr verschoben! – Dietmar Steiner ist der Gründer des Architekturzentrums Wien und eine der maßgeblichen Persönlichkeiten der Architekturvermittlung in Österreich. Andrea Maria Dusl hat einen sehr persönlichen Autoren-Film über Dietmar Steiner gedreht, der an verschiedenen Schauplätzen durch seine Sicht der Welt der Architektur fürhrt. Diese wird auch in einem monumentalen Buch dargestellt. An diesem Abend werden Buch und Film in Anwesenheit von Dietmar Steiner vorgestellt und gezeigt.

Ausstellung, Blog

Gesellschaftstheoretikern wie Marc Augé oder Franco „Bifo“ Berardi zufolge leben wir in einer Ära, die durch den Zusammenbruch jeglicher Zukunftsvorstellungen sowie des Zukunftsbegriffes selbst gekennzeichnet ist. Bedenkt man, dass jeder architektonische Entwurf, im herkömmlichen Sinn dieses Begriffs, immer auch ein Zukunftsentwurf ist, muss die post-futuristische Stimmung der Gegenwartsgesellschaft schwerwiegende Folgen für die Architektur als Disziplin haben. Die Ausstellung Architecture After the Future gründet auf der Annahme, dass das Verstehen und Sichtbarmachen dieser Folgen eine wichtige Aufgabe für den zeitgenössischen Architekturdiskurs darstellt. Dadurch wird ein erster notwendiger Schritt gesetzt, um die Rückgewinnung der Zukunftsdimension des architektonischen Entwerfens einzuleiten. Gezeigt werden acht Beiträge, welche aus dem diesjährigen Call for Ideas der Future Architecture Platform ausgewählt wurden – jedes Projekt steht dabei exemplarisch für eine der spezifischen Strategien, durch die sich die architektonische Praxis an die Bedingungen der post-futuristischen Kultur anpasst.

Kinderworkshop

Ziel der KINDERSTADT ist es, Kinder aus freien Stücken zu eigenständigem, selbstverantwortlichem Tun anzuregen und Partizipation und Demokratiebewusstsein zu erlernen. In einem einwöchigen urbanen Simulationsspiel können Kinder unter Betreuung von Fachleuten ihre eigene Stadt, Politik, Medien, Kultur, Bank, Arbeitsplätze und vieles mehr erforschen und erleben. Das HDA beteiligt sich wie in den vergangenen Jahren mit einer Station "Stadtplanung /Architekturbüro" an der Veranstaltung der Kinderfreunde Steiermark.

Filmvorführung

Das Haus der Architektur veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Diagonale - Festival des österreichischen Films einen Kinoabend auf dem Reininghaus Areal. Die von Peter Schernhuber und Sebastian Höglinger ausgewählten Filme spannen einen Bogen über die Themen Zwischennutzung, Aneignung, Gentrifizierung und zivilgesellschaftlichen Engagements. Das noch brachliegende Stadtentwicklungsgebiet Reininghaus bildet dafür den passenden Rahmen.

Vorträge

Beim speziellen Themenabend im Rahmen der Reihe Start-up mit dem Titel "Breaking news – Wir starten ..." sprechen VertreterInnen von Studio Magic Graz, ARS ATELIE Prishtina sowie die beiden Architektinnen von Häfele Nuler Architektur Wien über erste Gehversuche in der Welt der Architektur. Musik: Jazz Elephant, DJ Inoue.

Vorträge

Das Koordinationsteam der Doctoral School der Fakultät für Architektur der TU Graz und das Haus der Architektur präsentieren NachwuchsforscherInnen und deren BetreuerInnen des Fachbereichs Architektur.

Call

Anlässlich des von US-Präsidenten Donald Trump forcierten Mauerbaus zwischen Mexiko und den USA laden wir KünstlerInnen aller Sparten ein, sich am internationalen Wettbewerb „WORLDWIDE WALLED – For Acting Beyond Walls!“ zu beteiligen. Wir wollen der zeitgenössischen, aktuellen Kunst ein Forum bieten, auf die politischen Zeitströmungen der Abschottung, der Errichtung von Barrieren zu (re-)agieren. Einreichfrist: 4. Juli 2017