Summer School

Desperate Houselives / Ideas for peri-urban areas

Der Geschmack von kaltem Bier liegt in der warmen Sommerabendluft, eine Mischung aus Zigarettenrauch, Schweiß und zeitweise leichter Verzweiflung gesellt sich unaufdringlich dazu und der Südtirolerplatz bleibt durch den Schein aus dem Haus der Architektur bis spät in die Nacht hinein hell erleuchtet. Es ist Summer School in Graz. – ein Nachbericht von Andreas Maierhofer

Desperate Houselives. Ideas for peri-urban areas

Ausstellung, Architektursommer

Die im Rahmen der zweiwöchigen Summer School erarbeiteten Projekte zum Thema "Desperate Houselives. Ideas for peri-urban areas" werden in Form einer Ausstellung im HDA gezeigt. 10 internationale, aus dem Pool der Future Architecture Platform ausgewählte, aufstrebende Architekturschaffende haben mit jungen Studierenden aus ganz Europa zum Thema gearbeitet und präsentieren die Ergebnisse.

Lectures by emerging architects PART I

Kurzvorträge, Architektursommer

Junge aufstrebende Architekturschaffende, welche die erste Future Architecture Summer School im Haus der Architektur leiten, stellen die Denk- und Arbeitsweisen ihrer Büros/Kollektive vor: RESOLVE | Akil Scafe-Smith (GB), Studiospazio | Samuele Squassabia (IT), Parallel Sprawl | Ibai Rigby (CH), Kollektiv A | Benedict Esche (DE), SKREI | Francisco Fonseca (PT)

Lectures by emerging architects PART II

Kurzvorträge, Architektursommer

Junge aufstrebende Architekturschaffende, welche die erste Future Architecture Summer School im Haus der Architektur leiten, stellen die Denk- und Arbeitsweisen ihrer Büros/Kollektive vor: TAB Collective | Therese Leick (AT), Babau Bureau | Stefano Tornieri (IT), Architectural Thinking School for Children | Elena Karpilova (BY), fala atelier | Lera Samovich (PT), CARTHA | Elena Chiavi (CH)

Future Architecture Summer School

Workshop, Architektursommer

Im Sommer 2018 findet im HDA die Future Architecture Summer School statt: Zehn internationale sowie österreichische aufstrebende Architekturschaffende, die am Call der Future Architecture Platform teilgenommen haben, werden als TutorInnen zwei Wochen lang in Graz einen Workshop mit 25 jungen Menschen zu leiten. Das Ergebnis wird in einer Ausstellung im HDA gezeigt.