Archiv

Vortrag

Jeannette Kuo ist Entwurfsprofessorin an der Harvard University Graduate School of Design und Mitgründerin von Karamuk Kuo Architekten mit Sitz in Zürich. Das gemeinsam mit Ünal Karamuk 2010 gegründete Büro positioniert seine Arbeiten an der Schnittstelle von Raumkonzepten und Bautechnologien und versteht Architektur als materielle sowie soziale Disziplin. Im Rahmen von GAD: Alljährlich prämiert die Fakultät für Architektur der Technischen Universität Graz mit den Grazer Architektur Diplompreisen herausragende Abschlussarbeiten des vergangenen Studienjahres.

Kinderprogramm

Im Rahmen der aktuellen Ausstellung im Haus der Architektur findet ein Tag speziell für Familien statt. An 11 Stationen, von Tischfußball über Tischtennis und Darts bis hin zu Hula Hoop, wird gespielt und gesportelt, was das Zeug hält.

Ausstellung

Ausstellung der Primaria1 der SIP (Schule im Pfeifferhof): Eine Schule am Stadtrand von Graz, umgeben von Bäumen. In diesem täglichen Lernumfeld entstand als kreativer Abschluss des Schulprojektes „Messen – Orientieren – Planen“ ein ganzes Dorf mit 20 unterschiedlichsten Traumbaumhäusern. Aus einer Fülle unterschiedlichster gesammelter Recycling-Materialien bastelten die Kinder Modelle, die – zusammen mit Zeichnungen und Texten – im Schaufenster des HDA zu sehen sind.

Führung

Für alle „Daheimgebliebenen“ und Interessierten bietet das HDA Architekturführungen von ExpertInnen aus der Architektur- und Kulturszene in Graz an. Gezeigt werden „Lieblingsprojekte“, „geheime Orte“ oder der persönliche Einblick in das „Lieblingsgrätzel“. Jede Route ist anders konzipiert und ermöglicht den direkten Dialog und Austausch mit FachexpertInnen über die ausgewählten Bauten und Orte in „ihrer“ Stadt.

Vortrag

Mit der ersten Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung "Bauten für Bewegung – Internationale Architekturen für den Sport" präsentiert das HDA das Architekturbüro magma architecture aus Berlin. Lena Kleinheinz und Martin Ostermann stellen hier ihr Projekt für die Schießsportanlage, konzipiert für die Olympischen & Paralympischen Spiele in London 2012, vor. Das Gebäudeensemble ist komplett demontierbar und kann an anderen Orten wieder aufgebaut werden. In dem neu eröffneten Bootshaus am Murufer findet die Veranstaltung den passenden räumlich-sportlichen Rahmen. Wir bitte um Registrierung via Onlineformular – begrenzte TeilnehmerInnenzahl! Es ist ein Nachweis erforderlich, dass Sie geimpft, getestet oder genesen sind.

Kinderworkshop

Bei der Zukunftsfabrik der Kinderstadt können Kinder als „ForscherInnen" ihre individuellen wünschenswerten Zukunftsvorstellungen kreieren. Sie können sich somit aktiv mit einer zukünftigen Vision unserer Gesellschaft befassen. Das HDA beteiligt sich wie in den vergangenen Jahren mit einer Station als "Stadtplanungs- und Architekturbüro". Anmeldung erforderlich!

Führung, Besichtigung

dreiplus Architekten laden in Zusammenarbeit mit STO und dem Haus der Architektur zur Veranstaltung Häuser schaun ein. Im Rahmen einer Führung mit den ArchitektInnen kann das Projekt Volksschule Neuhart besichtigt werden. Dafür ist eine Anmeldung erforderlich!

Buchpräsentation

Im Sommer 2020 umrundete ein vierköpfiges interdisziplinäres Team die Stadt Graz genau entlang ihrer Grenze. Auf dem Weg führten sie Gespräche, sammelten Gegenstände und Audioaufnahmen, fertigten Zeichnungen, Fotos und Videos an – und dachten über den Zusammenhang zwischen Stadtzentrum und Rand nach. Ihre Eindrücke in Text und Bild erscheinen nun in einem vielfältigen Buch, das gleichzeitig Reisereportage, Wanderführer, Stadtforschung und Kunstbuch ist.

Fassaden-Mock-Up K118, Ausstellung S AM
Ausstellung

Die Endlichkeit von Material- und Energieressourcen stellt das Bauwesen vor neue Fragestellungen und Aufgaben im Kontext der Herausforderungen des Klimawandels. Die Ausstellung im HDA widmet sich dem Thema "Materialkreislauf". Sie stellt Studien und praktische Beispiele von Architekturen, Umnutzungen und Systemkreisläufen vor, die durch ihre hohe gestalterische Qualität sowie durch ihre beeindruckende Genese aus wiederverwendeten Materialressourcen überzeugen.

Konferenz

Begleitend zur Ausstellung Material Loops findet eine Konferenz zum Thema der Circular Economy statt. Auf dem Podium: Werner Sobek, Jan Wurm, Michael Braungart sowie Beteiligte der Ausstellung: baubüro in situ, Superuse Studios, materialnomaden, Cityförster, Transsolar, BauKarussell, forschen planen bauen, Institut für Architekturtechnologie / TU Graz. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist erforderlich.

Führung

An einem Donnerstag im Monat kann die laufende Ausstellung bei verlängerten Öffnungszeiten besucht werden. Die "Long Night“ beginnt immer um 19 Uhr mit einer kostenlosen Führung. Anschließend ist die Ausstellung noch bis 22 Uhr zu besichtigen.

Führung

Schwerpunktführung durch "was sein wird" im Kunsthaus Graz und "Material Loops α. The Circular Economy – Bestand als Materialressource" im HDA. Das Kunsthaus Graz und das HDA – Haus der Architektur beleuchten in der gemeinsamen KuratorInnenführung Materialkreisläufe aus den Perspektiven von Forschung, architektonischer Praxis und der Kunst. Jeden Montag im Juni, jeweils Beginn 16 Uhr. Anmeldung erforderlich.

Vorträge

Die Veranstaltung stellt vier spannende Persönlichkeiten aus Kunst, Forschung und Technik vor, die über ihre Arbeit im weiten Themenfeld der Solarenergie berichten und gemeinsam über ihre Erfahrungen, zukünftige Entwicklungen und gesetzlichen Rahmenbedingungen in diesem Bereich diskutieren. Mit: Christian van Wickeren, Little Sun Foundation, Berlin; Jona Hoier, Kreativingenieur, Medienkünstler und Designer, Wien; Hubert Fechner, strategischer Berater im Bereich innovativer Energietechnologien, Wien; Vera Immitzer, Geschäftsführerin des Bundesverbandes Photovoltaic Austria, Wien

Führung, Besichtigung

– AUSGEBUCHT – Stoiser Wallmüller Architekten, IKK Group und Wallner & Schemitsch laden in Zusammenarbeit mit STO und dem Haus der Architektur zur Veranstaltung Häuser schaun ein. Im Rahmen einer Führung mit den ArchitektInnen kann das Projekt Reininghausstraße 80 besichtigt werden. Dafür ist eine Anmeldung pro Person erforderlich!

Die Architekturtage präsentieren sich ab Juni 2021 in neuer und erweiterter Form. Österreichs größte Publikumsveranstaltung für Architekturgeschehen und Baukultur regt ab sofort mit einem ganzjährigen thematischen Fokus den Dialog über Architektur und benachbarte Disziplinen an und gibt spannende Einblicke in deren Möglichkeiten. Den Beginn macht das Thema "Architektur und Bildung: Leben Lernen Raum" mit dem Auftakt am 11./12. Juni. Mit Live-Stream, Architekturtage-TV am 11. Juni von 16 bis 23 Uhr!

Fahrradtour

Eine Fahrradtour in die Logistiklandschaft von Graz geführt von Michael Hieslmair & Michael Zinganel und Expert_innen des Logistik-Alltags. Im Rahmen des Projekts GRAZ BACKSTAGE wird ein Guide für ein Fahrradwegenetz, das in mehreren thematischen Abschnitten durch die Logistik-Landschaft in und um Graz führt, entwickelt und welches in ausgewählten Logistik-Archipelen von Hieslmair & Zinganel gestaltete Rast-Stationen als Ruhe- und Ankerpunkte mit Infoterminals anbietet. Eine verbindliche Anmeldung ist bis Mittwoch, 9. Juni erforderlich.

Call

Das HDA übernimmt 2021 die Nachfolge von gat.st als Sammlungspartner der nextroom-Architekturdatenbank und damit die kontinuierliche Dokumentation des Architekturgeschehens in der Steiermark. Wir nehmen ab sofort Einreichungen für die Aufnahme in die Architekturdatenbank Steiermark entgegen! Gesucht werden Projekte, die in den Jahren 2019/2020 in der Steiermark fertiggestellt wurden. Die Entscheidung über die Aufnahme trifft eine in einem regelmäßigen Turnus wechselnde, unabhängige Jury. Die ausgewählten Arbeiten werden auf „nextroom“ und über die Webseite des HDA der Öffentlichkeit präsentiert.

Führung, Besichtigung

KUESS Architektur lädt in Zusammenarbeit mit STO und dem Haus der Architektur zur Veranstaltung Häuser schaun ein. Im Rahmen einer Führung mit den ArchitektInnen kann das Projekt Stadtbootshaus besichtigt werden. Dafür ist eine Anmeldung pro Person erforderlich!

Fahrradtour

Eine Fahrradtour in die Logistiklandschaft von Graz geführt von Michael Hieslmair & Michael Zinganel und Expert_innen des Logistik-Alltags. Im Rahmen des Projekts GRAZ BACKSTAGE wird ein Guide für ein Fahrradwegenetz, das in mehreren thematischen Abschnitten durch die Logistik-Landschaft in und um Graz führt, entwickelt und welches in ausgewählten Logistik-Archipelen von Hieslmair & Zinganel gestaltete Rast-Stationen als Ruhe- und Ankerpunkte mit Infoterminals anbietet. Abfahrt vor dem HDA-Haus der Architektur Graz. Eine verbindliche Anmeldung ist bis Mittwoch, 26. Mai unbedingt erforderlich.

Diskussion, Vorträge

Die Veranstaltungsreihe Stadt der Frauen widmet sich diesmal dem Thema „Geschlechtergerechte Architektur“. Wodurch unterscheidet sich der Lebensalltag von Frauen und Männern und welche Anforderungen entstehen daraus für die gebaute Umwelt? Was bedeutet Gender Planning? Welche gemeinschaftsfördernden Ideen und Projekte im Wohn- und Siedlungswesen haben sich bewährt und wie müssen planerische Entscheidungen strukturiert sein, um Architektur gendergerecht zu gestalten? Online via Livestream

Filmstill, Homo Urbanus Neapolitanus
Ausstellung

Das Haus der Architektur präsentiert das außergewöhnliche Werk von Ila Bêka und Louise Lemoine, die zu den bedeutendsten KünstlerInnen und FilmemacherInnen im Bereich der Architektur unserer Zeit zählen. Die Ausstellung zeigt eine Auswahl ihrer bekanntesten Filme. Zu ihren neuesten Arbeiten gehört die Filmserie Homo Urbanus, die die Beziehung zwischen Menschen und Städten in unterschiedlichsten Teilen der Welt in den Fokus nimmt. Ebenfalls zu sehen: Koolhaas Houselife, Moriyama-San, The Infinite Happiness und Barbicania. Diese Filmserie gibt Einblicke in das alltägliche Leben in Bauten, die zu den herausragendsten Werken der Architektur der letzten Jahrzehnte gehören.

With the 2021 Creative Exchange: Landscapes of Care, one of the key European events for networking and presentation of architectural ideas, Future Architecture Platform will introduce a new season of its European Architecture Program via a live webcast for the first time via Future Architecture Rooms. Join the Future Architecture Creative Exchange, which will take place within the virtual environment for the presentation of architectural ideas and networking.

Homo Urbanus Shanghaianus
Ausstellungseröffnung, Online-Gespräch 03.03.21

Ein Gespräch mit den FilmkünstlerInnen Ila Bêka und Louise Lemoine, den Diagonale-Festivalleitern Sebastian Höglinger und Peter Schernhuber sowie HDA-Leiterin Beate Engelhorn im Rahmen der Online-Eröffnung der Ausstellung. An diesem Abend werden auch die VerfasserInnen der Kurzfilme über "Alltägliche Geschichten aus dem Grazer Stadtleben" bekanntgeben, die die Jury aus den Einreichungen des Kurzfilmwettbewerbs ausgewählt hat.

Ausstellung

Wie sieht nachhaltige und zukunftsorientierte Stadtentwicklung aus? Das HDA begleitet mit dieser Ausstellung das Projekt „NORMAL – direkter Urbanismus x 4“ von transparadiso im Rahmen des Kulturjahrs Graz 2020 in vier Bezirken am Stadtrand von Graz. Um aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen der Stadtplanung zu begegnen, entwickelte transparadiso die Methode des direkten Urbanismus für eine sozial engagierte Stadtplanung, in der direkte Aktion und Planung ineinandergreifen. Gemeinsam mit den eingeladenen urban practitioners orizzontale (I), public works (GB), Georg Winter / TanzPflanzPlan AG (D) arbeitet transparadiso in Andritz (Nord), Waltendorf (Ost), Liebenau (Süd), Wetzelsdorf (West).