Aktuell

Homo Urbanus Seoulianus

Im Rahmen der Ausstellung "Homo Urbanus – A Citymatographic Odyssey" lädt das HDA alle GrazerInnen und GrazbesucherInnen dazu ein, das urbane Leben in Graz in Form von Kurzfilmen zu dokumentieren und einzureichen. Eine Jury wählt die spannendsten Filme aus, die dann in die Ausstellung integriert werden. Einreichschluss ist der 21.1.2021, 15 Uhr.

Zum 20. Mal wird der Architekturpreis des Landes Steiermark ausgeschrieben, welcher mit einem Preisgeld von € 10.000,- dotiert ist. Ziel der Preisstiftung ist die Förderung zeitgenössischer qualitätsvoller Architektur in der Steiermark. Die Auszeichnung wird für Objekte verliehen, die sich in der Steiermark befinden und deren Fertigstellung nicht länger als zwei Jahre zurückliegt. Einreichschluss: 1.2.2021!

Wie sieht nachhaltige und zukunftsorientierte Stadtentwicklung aus? Das HDA begleitet mit dieser Ausstellung das Projekt „NORMAL – direkter Urbanismus x 4“ von transparadiso im Rahmen des Kulturjahrs Graz 2020 in vier Bezirken am Stadtrand von Graz. Um aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen der Stadtplanung zu begegnen, entwickelte transparadiso die Methode des direkten Urbanismus für eine sozial engagierte Stadtplanung, in der direkte Aktion und Planung ineinandergreifen. Gemeinsam mit den eingeladenen urban practitioners orizzontale (I), public works (GB), Georg Winter (D) arbeitet transparadiso in Andritz (Nord), Waltendorf (Ost), Liebenau (Süd), Wetzelsdorf (West).

Foto-Objekte zur Recherche von NORMAL in den 4 Bezirken

KüstlerInnengespräch zu NORMAL – direkter Urbanismus x 4

Online-Gespräch, Ausstellungseröffnung

Die Eröffnung zur Ausstellung "NORMAL – direkter Urbanismus x 4" findet als Online-KünstlerInnengespräch statt am 27. Jänner, 18 Uhr. Das Event kann per LIVESTREAM verfolgt werden.

Filmstill, Homo Urbanus Bogotanus

Anlässlich der Diagonale – Festival des österreichischen Films präsentiert das Haus der Architektur das außergewöhnliche Werk von Ila Bêka und Louise Lemoine, die zu den bedeutendsten KünstlerInnen und FilmemacherInnen im Bereich der Architektur unserer Zeit zählen. Die Ausstellung zeigt eine Auswahl ihrer bekanntesten Filme. Zu ihren neuesten Arbeiten gehört die Filmserie Homo Urbanus, die die Beziehung zwischen Menschen und Städten in unterschiedlichsten Teilen der Welt in den Fokus nimmt. Ebenfalls zu sehen: Koolhaas Houselife, Moriyama-San, The Infinite Happiness, Barbicania und Spiriti. Diese Filmserie gibt Einblicke in das alltägliche Leben in Bauten, die zu den herausragendsten Werken der Architektur der letzten Jahrzehnte gehören.