Pressemappe: Boden für Alle

Das hier zur Verfügung gestellte Bildmaterial kann im Rahmen der Berichterstattung über die Ausstellung Boden für Alle unter Anführung der entsprechenden Bildnachweise kostenfrei verwendet werden. 

All images listed on this page can be used free of charge for reporting on the exhibition Boden für Alle quoting the corresponding image credits.

Kurztext
Die Oberfläche der Erde ist endlich und Boden unser kostbarstes Gut. Ein sorgloser oder ein kapitalgetriebener Umgang mit dieser Ressource hat in den vergangenen Jahrzehnten Gestalt und Funktion unserer Städte und Dörfer massiv verändert. Angesichts der drohenden Klimakatastrophe und steigender Wohnungspreise stellt sich die Frage, ob der bisherige Weg mit maximalen Kompromissen und minimalen Anpassungen noch tragbar ist. Wo bleibt eine weitreichende und mutige Bodenpolitik? 

Eine Ausstellung des Architekturzentrum Wien

Eröffnung:
20. Juli, 19 Uhr
Dauer der Ausstellung:
21. Juli bis 11. September 2022
Öffnungszeiten:
Di–So, 10–18 Uhr

Pressekontakt:
Yvonne Bormes
+43 316 323500-16
presse@hda-graz.at

Mehr zum Thema

Boden für Alle

Ausstellung

Die Oberfläche der Erde ist endlich und Boden unser kostbarstes Gut. Ein sorgloser oder ein kapitalgetriebener Umgang mit dieser Ressource hat in den vergangenen Jahrzehnten Gestalt und Funktion unserer Städte und Dörfer massiv verändert. Angesichts der drohenden Klimakatastrophe und steigender Wohnungspreise stellt sich die Frage, ob der bisherige Weg mit maximalen Kompromissen und minimalen Anpassungen noch tragbar ist. Wo bleibt eine weitreichende und mutige Bodenpolitik?

weiterlesen …

Land for Us All

Exhibition

The earth's surface is a finite resource, and soil is our most precious commodity. Careless or capital-driven treatment of this resource has massively changed the shape and function of our towns and villages in recent decades. In view of the threat of a climate catastrophe and rising housing prices, the question arises as to whether the current path, with maximum compromises and minimum adaptation, is still sustainable. An extensive and courageous land policy is called for. But where is it?

weiterlesen …