Pressemappe: „Don’t Stop Thinking!“ – Die Denkräume des Joost Meuwissen

Das hier zur Verfügung gestellte Bildmaterial kann im Rahmen der Berichterstattung über die Ausstellung „Don’t Stop Thinking!“ – Die Denkräume des Joost Meuwissen unter Anführung der entsprechenden Bildnachweise kostenfrei verwendet werden. 

Kurztext

Die Ausstellung „Don’t Stop Thinking!“ bietet Einblicke in das komplexe Werk des Architekten Joost Meuwissen und ist Aufforderung und Inspiration, die alltäglichen Dinge unserer Städte aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Gezeigt werden ausgewählte Projekte, Zeichnungen, Texte und Filme sowie Werke der Malerin Marian Plug, die das Schaffen von Joost Meuwissen permanent begleitet hat.

KuratorInnen/Gestaltung: Heidi Pretterhofer, Michael Rieper, Mathieu Wellner
Grafische Gestaltung: Martin Embacher, Madlyn Miessgang, Helene Schauer
Mit besonderem Dank an Marian Plug und Meredith Plug für die Leihgaben und den Zugang zum Archiv.
Das Videomaterial wurde zur Verfügung gestellt von Wolfgang Dokonal (TU Graz), Mies TV und HDA Graz. 
Mit Unterstützung von: Atelier Thomas Pucher, LOVE architecture and urbanism, SHARE architects, Stoiser Wallmüller Architekten, Bernd Vlay.

Eine Ausstellung in Kooperation mit TU Graz

Ausstellungseröffnung: 22.03.2018, 19 Uhr
+ Präsentation des Buches „Joost Meuwissen: Zur Architektur des Wohnens“ (Park Books) 
Ausstellungsdauer:
23.03.– 22.04.2018

Pressekontakt:
Yvonne Bormes
+43 316 323500-16
bormes@hda-graz.at

Mehr zum Thema
Joost Meuwissen: Ulysses´Homecoming, späte 1960er Jahre

„Don’t Stop Thinking!“ – Die Denkräume des Joost Meuwissen

Ausstellung

Die Ausstellung „Don’t Stop Thinking!“ bietet Einblicke in das komplexe Werk des Architekten Joost Meuwissen und ist Aufforderung und Inspiration, die alltäglichen Dinge unserer Städte aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Gezeigt werden ausgewählte Projekte, Zeichnungen, Texte und Filme sowie Werke der Malerin Marian Plug, die das Schaffen von Joost Meuwissen permanent begleitet hat.

weiterlesen …