Pressemappe: LINA – Learning, Interacting and Networking in Architecture

English

Das hier zur Verfügung gestellte Bildmaterial kann im Rahmen der Berichterstattung zur EU-Plattform LINA – Learning, interacting and networking in Architecture unter Anführung der entsprechenden Bildnachweise kostenfrei verwendet werden.

Kurztext
Das HDA – Haus der Architektur ist Netzwerkpartner im EU-geförderten Programm LINA. Der Zusammenschluss aus 26 europäischen Kulturinstitutionen und Veranstaltungsplattformen fördert junge ArchitektInnen und Kreative aus Europa und bietet ihnen eine internationale Plattform innerhalb des Netzwerks an. 

Der Call for Projects/Ideas/Practices der EU-geförderten Plattform LINA basiert auf der Idee eines zukunftsorientierten Netzwerkes von Architekturinstitutionen, Museen, Festivals, Biennalen, Triennalen sowie Universtäten, die Vorschläge von jungen ExpertInnen, ForscherInnen und GestalterInnen zur Bewältigung des ökologischen Wandels in Europa und in der Welt präsentiert.

Ziel der Plattform ist es, neue Modelle kreativer Zusammenarbeit zu suchen, künftigen Generationen in Europa eine Perspektive zu bieten und so zu einer ausgewogenen Entwicklung der europäischen Wirtschaft, des Lebensumfelds und der Gesellschaft insgesamt beizutragen.

Das HDA startet ein dreijähriges Forschungsprojekt auf der Suche nach innovativen baulichen Lösungen für die gebaute Umwelt in Zeiten des Klimawandels. Gesucht werden neue bauliche Typologien, die aus einer Kombination von Low Tech und visionären Technologien entwickelt werden sollen.

In Kooperation mit
TU Graz – Institut für Entwerfen im Bestand und Denkmalpflege
TU Graz – Lehrstuhl für nachhaltiges Bauen
Universität Stuttgart – Institut für Baukonstruktion, Lehrstuhl 2 für Baukonstruktion, Bautechnologie und Entwerfen

Bewerbungsfrist: 12. September 2022
Nach dem Auswahlverfahren werden die Top 25 zur Projektvorstellung am 25. Oktober 2022 nach Ljubljana, Slowenien, eingeladen.
13. Februar – 12. März 2023: Spring-School mit Exkursionen und Vorträgen im HDA in Graz 

Pressekontakt:
Mag. Karin Oberhuber
+43 316 323500-12
oberhuber@hda-graz.at

Mehr zum Thema

LINA: Call for Projects 2023

CALL

Das HDA ist Netzwerkpartner im EU-geförderten Programm LINA. Der Zusammenschluss aus 27 europäischen Kulturinstitutionen und Veranstaltungsplattformen fördert junge ArchitektInnen und Kreative aus Europa und bietet ihnen eine internationale Plattform innerhalb des Netzwerks an. Im Rahmen des LINA Call for Projects können sich junge Talente bewerben und nach einem vorgeschalteten Auswahlverfahren z.B. an Ausstellungen, Biennalen, Vorträgen, Workshops, Publikationen in ganz Europa teilnehmen. Bewerbungsfrist ist der 12. September 2022.

weiterlesen …

LINA – Learning, Interacting and Networking in Architecture

Das HDA – Haus der Architektur ist Netzwerkpartner im EU-geförderten Programm LINA. Der Zusammenschluss aus 27 europäischen Kulturinstitutionen und Veranstaltungsplattformen fördert junge ArchitektInnen und Kreative aus Europa und bietet ihnen eine internationale Plattform innerhalb des Netzwerks an. Im Rahmen des LINA Call for Projects können sich junge Talente bewerben und nach einem vorgeschalteten Auswahlverfahren z.B. an Ausstellungen, Biennalen, Vorträgen, Workshops, Publikationen in ganz Europa teilnehmen. Bewerbungsfrist ist der 12. September 2022

weiterlesen …