Archive

Stadtoase_Graz-Museum
Führung, Besichtigung, Architekturtage 2024

Im Rahmen der Architekturtage 2024 lädt das HDA – Haus der Architektur in Kooperation mit dem Graz Museum zur Besichtigung der neuen Stadtoase des Breathe Earth Collective.

Lecture Performance, Ausstellung

Schaufenster-Ausstellung von MIR* im HDA, 6. bis 20. Mai 2024 Lecture Performance von Andrea Scrima 15. Mai 2024 um 19 Uhr im Kunsthaus, Space 04,anschließend LONG NIGHT mit Cocktails im HDA Ausstellungsintervention Loopy Loonies im Foyer des Kunsthauses Graz, 15.05.–19.06.2024

OPEN CALL

The Open Call seeks emerging spatial practitioners, thinkers, and creatives to become LINA fellows. Individuals and teams are invited to apply with radical ideas, practical solutions, theoretical insights or thought-provoking practices addressing the environmental crisis. 25 selected authors will be invited to the 2024 LINA Conference in Sarajevo (3–4 October), while any one of the eligible applicants can be invited to co-create the LINA Architecture Programme, a series of events organised by members of the platform across Europe.

OPEN CALL, Architekturtage 2024

Das Team von Österreichs größtem Baukulturfestival sucht für 2024 spannende Beiträge zum Jahresthema „Geht’s noch? Planen und Bauen für eine Gesellschaft im Umbruch“. In welcher Form du deinen Beitrag einreichst – ob als Text, Zeichnung, Fotoserie oder in einer anderen kreativen Ausdrucksform – bleibt dir überlassen. Wir legen Wert darauf, dass du dich in deinem Beitrag auf eine kritische, pointierte und reflektierte Weise mit dem Thema des räumlichen, architektonischen oder baukulturellen Wandels auseinandersetzt. Teilnehmen können Einzelpersonen ab 16 Jahren, aber auch Gruppenbeiträge sind willkommen. EINREICHFRIST: 08.05.2024

Bürobesuch bei ARSP, Dornbirn, Architekturtage 2022
OPEN STUDIO, Architekturtage 2024

ANMELDUNG BIS 08.05.2024 || Unter dem Motto „Geht’s noch? Planen und Bau­en für eine Gesellschaft im Umbruch“ verbinden die Architekturtage 2024 aktuelle Themen wie Klimawandel, Ressourcen, Ökologie, Ökonomie, Soziales und Ästhetik. Das HDA lädt unter dem Format OPENSTUDIO24 steirische Architektur- und Ingenieurbüros ein, sich aktiv an den Architekturtagen zu beteiligen und Ihre Arbeit und Ihr Büro während der Archi­tekturtage am 6. und/oder 8. Juni 2024 einem breiten Publikum zu präsentie­ren.

Vorträge, Podiumsdiskussion, Architekturtage 2024

Mit der Veranstaltung BNDxHDA rücken das Projekt BaumNaturDenkmal gemeinsam mit dem HDA sowie den ZT-Büros Nussmüller, Hohensinn und Freiland eine resiliente und zukunftsfähige Bauplanung in den Fokus. Architekturbüros, VerantwortungsträgerInnen, Bauträger und Interessierte sind eingeladen, den Impulsen zu folgen und sich auszutauschen. Wie sieht eine resiliente und zukunftstaugliche Lebenswelt aus? Altbaumbestände und ihre Umweltleistungen bilden hierfür ein zentrales Element der Bauplanung. Wie dies in der Praxis aussieht, steht im Mittelpunkt der Veranstaltung. UM ANMELDUNG WIRD GEBETEN!

Site Analysis
Ausstellung

ERÖFFNUNG: 10. APRIL 2024, 19 Uhr || Der größte europäische Ideenwettbewerb für Planer:innen unter 40 Jahren legt in seiner 17. Auflage ein besonderes Augenmerk auf den Aspekt der Fürsorge: Ziel ist es, eine gute Grundlage für alle Lebensformen auf unserem Planeten zu schaffen und die Regenerationsfähigkeit von Lebensräumen zu stärken. Die beiden Jurymitglieder Alessandro delli Ponti und Theresa Krenn sprechen über ihre Arbeiten und Herangehensweise. Dabei treten sie in einen Dialog über die Herausforderungen zukunftsfähige Habitate zu planen. Bernd Vlay, Präsident Europan Austria und HDA-Leiterin Beate Engelhorn begrüßen. Iris Kaltenegger, Generalsekretärin EUROPAN Austria und der slowensiche Architekt und Stadtplaner Blaž Babnik Romaniuk führen durch den Abend.

Besichtigung, Architekturtage 2024

ABGESAGT! Ersatztermin wird bekanntgegeben! || planconsort ztgmbh lädt in Zusammenarbeit mit STO und dem Haus der Architektur zur Veranstaltung Häuser schaun ein. Das Projekt "Naherholungsgebiet Fürstenstand/Plabutsch" kann im Rahmen einer kostenlosen Führung mit den ArchitektInnen besichtigt werden. Eine Anmeldung ist erforderlich!

Diskussion, Architekturtage 2024

Mit der Diskussionsreihe StadtDialog rücken die Stadt Graz, die Kammer der Ziviltechniker:innen für Steiermark und Kärnten und das HDA – Haus der Architektur die Stadtentwicklung in den Fokus und laden alle Interessierten ein, sich über wichtige Themen zu informieren und mitzudiskutieren. Beim kommenden StadtDialog werden Expertinnen und Experten die Rolle und Bedeutung urbaner Ökosysteme diskutieren, sowohl in Bezug auf Graz als auch mit einer erweiterten Perspektive. Im Fokus stehen Strategien und Maßnahmen zur Förderung städtischer Ökosysteme.

Exhibition, Excursion

OPENING 7 FEBRUARY, 2024, 7 pm || The BHP'23 exhibition at the HDA shows 25 nominated and award-winning architectural projects from all over Austria, which were created in particularly intensive collaboration between clients and architects. The Styrian projects will be visited as part of an excursion on 8 March 2024.

Führung, Musik

Die LONG NIGHT am 21. März startet wie immer mit einer Einführung in die aktuelle Ausstellung „BHP´23 UNTERWEGS. AuftraggeberInnen und ArchitektInnen schaffen Baukultur“ die alle nominierten und preisgekrönten Projekte des österreichischen BauherrInnenpreises 2023 zeigt und noch bis zum 24. März zu sehen ist. Für diesen Abend werden eigene Drinks kreiert, wobei es auch Bier, Wein und antialkoholische Cocktails geben wird.

Lecture, Days of Architecture

The Caruso St John architectural practice from London is one of the most renowned British architectural practices. The firm has earned a special reputation for its work with historic buildings. The talk by Florian Zierer, head of Caruso St John in Zurich, will present recent projects by the office, explains their specific context and the processes of remodeling. An event in cooperation with XAL

Climate change is one of the greatest challenges of our time. As part of the European funding programme LINA, the HDA is organising a three-year research project with young architecture firms from Europe. Building on the research conducted by the LINA Fellows in spring 2023 at the HDA in Graz, in which traditional and new, sustainable building types were gathered and documented, we will launch a design laboratory in the second part of the research lab. In cooperation with the Chair of Building Construction, Building Technology and Design, Prof. Martin Ostermann, University of Stuttgart, a workshop will take place from 13–27 February 2024.

Exhibition

On the occasion of the twentieth anniversary of the Kunsthaus in Graz, the Haus der Architektur (HDA) is presenting “Speculations,” an exhibition of drawings and spatial objects by the British architect Peter Cook. Opening with a lecture by Peter Cook: October 22, 2023, 5 pm

Book presentation, Discussion

The book, published in English, presents the latest research on Margarete Schütte-Lihotzky. She is known as Austria's first female architect, a pioneer of social architecture, designer of the Frankfurt Kitchen, activist in the women's movement and, last but not least, an important figure in the resistance against the Nazi dictatorship. Co-author and architectural historian 𝗔𝗻𝘁𝗷𝗲 𝗦𝗲𝗻𝗮𝗿𝗰𝗹𝗲𝗻𝘀 𝗱𝗲 𝗚𝗿𝗮𝗻𝗰𝘆 (akk TU Graz) will join the editor 𝗕𝗲𝗿𝗻𝗮𝗱𝗲𝘁𝘁𝗲 𝗥𝗲𝗶𝗻𝗵𝗼𝗹𝗱 (Die Angewandte) for this evening's discussion, 𝗖𝗹𝗮𝗿𝗮𝗮 𝗡𝗲𝘂𝗵𝗼𝗹𝗱 & 𝗟𝗲𝗮 𝗦𝗰𝗵𝘂𝗶𝗸𝗶 (raum f* kollektiv) and 𝗦𝗶𝗴𝗿𝗶𝗱 𝗩𝗲𝗿𝗵𝗼𝘃𝘀𝗲𝗸 (TU Graz) on the significance and topicality of Schütte-Lihotzky's work and life.

Führung, HDA-Bar geöffnet

Die LONG NIGHT nimmt neuen Schwung auf und wird ab Jänner 2024 von den beiden Architekturstudierenden Karla Matweber und Andrea Senn gestaltet und organisiert. Der Abend beginnt mit einer Einführung in die aktuelle Ausstellung „Speculations. Peter Cook, London“, die Zeichenarbeiten des britischen Architekten und u.a. Gestalter des Kunsthauses Graz – Peter Cook – zeigt und noch bis zum 28. Jänner zu sehen ist. Anschließend kann man bei einem Quiz den aktuellen Architekturführer Graz sowie "Cooktails" gewinnen. Für diesen Abend wurden eigene Drinks kreiert, wobei es auch Bier, Wein und antialkoholische Cocktails geben wird. DJ Lancachill wird mit Lounge- und später Dancetracks die Menge zum Kochen bringen! Das HDA-Team freut sich auf Euer Kommen!

Ausstellung

Ausstellungseröffnung: 09. November 2023, 18:30 Uhr || Eindrucksvolle Kubaturen, facettenreiche Fassaden oder raffinierte Details – die Werke der „Grazer Schule“ prägen bis heute das Bild der Stadt. Studierende des Instituts für Architekturtheorie, Kunst- und Kulturwissenschaften (akk) der TU Graz widmen sich diesem bedeutenden architektonischen Erbe. Im Frühjahr 2023 wurde im HDA die Ausstellung "Grazer Schule. Stil und Wert eines Phänomens" gezeigt. Nun wandert sie nach Salzburg und wird in der Geschäftsstelle der ZT-Kammer präsentiert.

Buchpräsentation, Gespräch

Die aktualisierte und um 60 Bauwerke erweiterte zweite Auflage des Architekturführers Graz behandelt alle relevanten Gebäude vom 12. bis zum 21. Jahrhundert. Zwölf Touren führen zu über 300 Bauten, Straßenzügen und Plätzen. Renommierte Fachexpert*innen geben in vertiefenden Schwerpunkttexten Einblicke in die Hintergründe des Baugeschehens und betten sie in einen kunst- und kulturgeschichtlichen Kontext ein. Die Übersetzung ins Englische, die eine Subvention der Stadtbaudirektion Graz möglich machte, übernahmen Dawn Michelle d’Atri, John Wheelwright und Amy Klement. Die grafische Umsetzung besorgten Elvira Fatkhutdinova und Anna Söllinger.

Kurzvorträge

Die Architekturdatenbank nextroom dokumentiert kontinuierlich das Baugeschehen in Österreich in einer Online-Datenbank. Am 24. November 2023 werden neu aufgenommene Projekte aus der Steiermark in Kurzvorträgen der Architekturbüros im HDA präsentiert. Wir nehmen Ihre Einreichungen für die Aufnahme in die Architekturdatenbank Steiermark jederzeit entgegen! Gesucht werden Bauten in der Steiermark, die in den letzten 2 Jahren fertiggestellt wurden. Die nächste Jurysitzung findet im Jänner 2024 statt. Einreichungen bis 7.12. werden hier berücksichtigt.

Vortrag, KOOPERATIONSVERANSTALTUNG MIT architektur in progress

Denkstatt sàrl ist für agile Entwicklungsprozesse in der Schweiz und in Deutschland verantwortlich. Anhand verschiedener Beispiele der Transformation von ehemaligen Industrie-Arealen in der Schweiz werden Strategien der Herstellung unsichtbarer Architekturen gezeigt, durch die Planungsprozesse lernen können sorgsam mit dem Bestand umzugehen. Im Zentrum des Vortrags steht die „Zentrale Pratteln“, ein ca. 4.5ha großes Industrieareal und der zunächst ungeplanten Weg zum Erhalt des Lagergebäudes 22, welches zu einem Haus für genossenschaftliches Wohnen transformiert wird und dabei mehr als 1000t in Beton gebundenes CO2 einspart, sowie einen architektonisch spannenden Umgang mit der bestehenden Gebäudestruktur verspricht.

Diskussion

Mit der Diskussionsreihe StadtDialog rücken die Stadt Graz, die Kammer der Ziviltechniker:innen für Steiermark und Kärnten und das HDA – Haus der Architektur die Stadtentwicklung in den Fokus und laden alle Interessierten ein, sich über wichtige Themen zu informieren und mitzudiskutieren. Mit: Robert TEMEL (Sprecher Plattform Baukulturpolitik / Architektur- und Stadtforscher), Isolde RAJEK (Fachbeirat für Baukultur der Stadt Graz / Landschaftsarchitektin), Rudolf SCHEUVENS TU Wien (Fachbeirat für Baukultur der Stadt Graz / Fakultät für Architektur und Raumplanung), Markus BOGENSBERGER (Baukulturkoordinator Land Steiermark / A16) & Barbara FREDIANI-GASSER (Vizepräsidentin Kammer der Ziviltechniker:innen)

Filmstill_Architekturpreis des Landes Steiermark 2023
Buchpräsentation, Filmpremiere

Das HDA lädt zur Buchpräsentation und Filmpremiere aus Anlass der Zuerkennung des Architekturpreises des Landes Steiermark 2023 ein. Die Kuratorin des Architekturpreises des Landes Steiermark 2023 Indira Van 't Klooster hat drei herausragende Projekte ausgewählt. Ausgezeichnet wurde das Projekt "Steirereck am Pogusch" von PPAG architects.

Gespräch

Im Gespräch mit der Journalistin und Kunsthistorikerin Michaela Reichart, sowie im Dialog mit dem Publikum, wird Eugen Gross über sein Leben hinter den Kulissen der Architektur berichten. Gleichzeitig wird eine bunte Textsammlung „Architektonische Essays über Land, Luft und Meer“ aus 70 Jahren schriftstellerischer Tätigkeit vorgestellt.