HDA online

Alljährlich prämiert die Fakultät für Architektur der Technischen Universität Graz mit den Grazer Architektur Diplompreisen (GAD) herausragende Abschlussarbeiten des vergangenen Studienjahres. Die GewinnerInnen des Jahres 2021 haben Anfang November in Kurzvorträgen ihre Arbeiten im Haus der Architektur vorgestellt. Der Abend ist nun online nachzuschauen.

Am 25. Oktober 2021 wurde die Ausstellung The Landscape City eröffnet. Aus diesem Anlass gab es an diesem Abend ein Gespräch mit Juan Miró und Rosa Rivera von Miró Rivera Architects, Austin (USA) mit Klaus K. Loenhart, Leiter des Instituts für Architektur und Landschaft, TU Graz. Jetzt nachzusehen auf vimeo.

Bei der Veranstaltung zum Thema Solarenergie am 23. Juni 2021 stellten vier spannende Persönlichkeiten aus Kunst, Forschung und Technik ihre Arbeit im weiten Themenfeld der Solarenergie vor und diskutierten über ihre Erfahrungen, zukünftige Entwicklungen und gesetzliche Rahmenbedingungen. Nun nachzusehen auf vimeo.

Architekturtage TV

Der Auftakt der Architekturtage 2021 fand digital als Architekturtage TV statt. Aus der Steiermark gab es dazu zwei Beiträge, die Positivbeispiele von Schulen zeigen und deren Entwicklung durch Architekturwettbwerbe. Eines der Projekte ist die VS Leopoldinum – Smart City Graz von alexa zahn architekten.

Architekturtage TV

Der Auftakt der Architekturtage 2021 fand digital als Architekturtage TV statt. Aus der Steiermark gab es dazu zwei Beiträge, die Positivbeispiele von Schulen zeigen und deren Entwicklung durch Architekturwettbwerbe. Eines davon ist die Volksschule Preding von projektCC.

Die Veranstaltungsreihe Stadt der Frauen widmete sich am 21. April 2021 dem Thema „Geschlechtergerechte Architektur“. Wodurch unterscheidet sich der Lebensalltag von Frauen und Männern und welche Anforderungen entstehen daraus für die gebaute Umwelt? Was bedeutet Gender Planning? Welche gemeinschaftsfördernden Ideen und Projekte im Wohn- und Siedlungswesen haben sich bewährt und wie müssen planerische Entscheidungen strukturiert sein, um Architektur gendergerecht zu gestalten? Nun nachzusehen auf vimeo.

AHPJPKP

Eine weitere interessante Einreichung zum Filmwettbewerb im Rahmen der Ausstellung „Homo Urbanus“ ist die Arbeit von Eva Stern und Tom Biela. In ihrem Kurzfilm „AHPJPKP“ spüren sie der städtischen Atmosphäre auf den Plätzen Andreas-Hofer-Platz, Jakominiplatz und Karmeliterplatz für den „Homo Urbanus Grazianus“ nach.

Bis 4. April 2021 ist die Ausstellung "Homo Urbanus – A Citymatographic Odyssey" im HDA zu sehen. Die Eröffnung der Ausstellung fand am 3. März als Online-Gespräch mit den FilmkünstlerInnen Ila Bêka und Louise Lemoine, den Diagonale-Festivalleitern Sebastian Höglinger und Peter Schernhuber sowie HDA-Leiterin Beate Engelhorn statt. An diesem Abend wurden auch die VerfasserInnen der Kurzfilme über "Alltägliche Geschichten aus dem Grazer Stadtleben" bekanntgeben, die die Jury aus den Einreichungen des Kurzfilmwettbewerbs ausgewählt hat.

Die dritte Veranstaltung der Reihe "Stadt der Frauen" am 11. November 2020 widmete sich dem Thema "Geschlechtergerechte Mobilität". Wie unterschiedlich sind Männer und Frauen in Graz unterwegs und wie sich das auf die Verteilung des öffentlichen Raumes auswirkt? Welche Vorstellungen haben Frauen und Männer von einer zukünftigen umweltverträglichen, klimaschonenden und alltagstauglichen Mobilität im urbanen Raum? Nun nachzusehen auf vimeo.