Pressemappe: Sorry, the file you have requested does not exist.

Das hier zur Verfügung gestellte Bildmaterial kann im Rahmen der Berichterstattung über die Ausstellung Sorry, the file you have requested does not exist. Liebe Grüße aus Graz von Superstudio unter Anführung der entsprechenden Bildnachweise kostenfrei verwendet werden. 

Kurztext

Der radikale Denkansatz von Superstudio, einer 1966 in Florenz gegründeten Architekten- und Künstlergruppe, ging ausgehend von ihrem gesellschaftskritischen Modellentwurf „The Continuous Monument: An Architectural Model for Total Urbanization“ (1969) in die Architekturgeschichte des 20. Jahrhunderts ein. Die erste und gleichzeitig einzige gebaute Version dieses Entwurfs entstand 1969 in Graz im Rahmen der Dreiländer-Biennale trigon 69: architektur und freiheit. 50 Jahre nachdem Superstudio auf den Zeitgeist der 1960er Jahre mit einer Kritik auf die Fortschrittsgläubigkeit jener Zeit reagierte, widmen sich KünstlerInnen und ArchitektInnen einer jüngeren Generation den gesellschaftlichen Rahmenbedingungen, die die Produktion und Rezeption dieses Entwurfs begleiteten. Den zeitgenössischen Arbeiten wird eine Auswahl der wichtigsten Werke von Superstudio zur Genese des Continuous Monument aus den Archiven Grazer Kunst- und Kulturinstitutionen gegenübergestellt.

Ausstellungs-Pressepreview: 20.09.2019, 10 Uhr, Anmeldung erbeten unter presse@hda-graz.at
Artist Talk: 20.09.2019, 17 Uhr
Ausstellungseröffnung: 21.09.2019, 13:30 Uhr im Rahmen der Eröffnungen des steirischen herbst '19
Ausstellungsdauer: 21.09.-08.11.2019, jeweils Di–So 10–18 Uhr

Ausstellung im Rahmen des steirischen herbst '19 und der Future Architecture Platform   
In Kooperation mit der Neuen Galerie Graz/Universalmuseum Joanneum

Pressekontakt:
Yvonne Bormes
+43 316 323500-16
presse@hda-graz.at

Mehr zum Thema

Liebe Grüße aus Graz von Superstudio

Ausstellung

Der radikale Denkansatz von Superstudio, einer 1966 in Florenz gegründeten Architekten- und Künstlergruppe, ging ausgehend von ihrem gesellschaftskritischen Modellentwurf „The Continuous Monument: An Architectural Model for Total Urbanization“ (1969) in die Architekturgeschichte des 20. Jahrhunderts ein. Die erste und gleichzeitig einzige gebaute Version dieses Entwurfs entstand 1969 in Graz im Rahmen der Dreiländer-Biennale trigon 69: architektur und freiheit. 50 Jahre nachdem Superstudio auf den Zeitgeist der 1960er Jahre mit einer Kritik auf die Fortschrittsgläubigkeit jener Zeit reagierte, widmen sich KünstlerInnen und ArchitektInnen einer jüngeren Generation den gesellschaftlichen Rahmenbedingungen, die die Produktion und Rezeption dieses Entwurfs begleiteten.

weiterlesen …

Sorry, the file you have requested does not exist.

Exhibition

The radical conceptual approach of Superstudio, a group of architects and artists that formed in Florence in 1966, made 20th-century architecture history with the design proposal The Continuous Monument: An Architectural Model for Total Urbanization (1969). The first and only constructed version of this design was realized in 1969 in Graz as part of the three-country biennial trigon 69: architektur und freiheit. 50 years after Superstudio responded to the zeitgeist of the 1960s with a criticism of the notions of progress that defined the era, artists and architects of a younger generation now examine the social conditions that accompanied the production and reception of Superstudio’s ideas.

weiterlesen …